Oma Tana: Zipfelkleid

Für unsere gemeinsame Prinzessin hat sich meine Schwiegertochter ein Zipfelkleid gewünscht, mit ganz dezenten Zipfeln an beiden Seiten. Wir haben uns auf 5cm große Zipfel geeinigt.

Weil das ein neuer, experimenteller Schnitt ist, habe ich zunächst ein Testkleid genäht, bevor ich den herrlichen Elfenschwestern-Stoff von Alles-für-Selbermacher vernähe und womöglich verhunze.

Aber auch den Stoff für das Testkleid finde ich wunderschön. Es ist ein Schmetterlings-Digitaldruck, den ich bei Herbert-Textiel gefunden habe. Nicht so ganz das typische Material für Testkleider, aber ich wollte unbedingt etwas daraus nähen und zwar bald.

Test-Zipfelkleid

Das Kleid gefällt mir im Großen und Ganzen recht gut, aber wo sind die Zipfel?

Irgendwie sind die Zipfel so dezent geworden, dass man sie kaum sehen kann.

Test-Zipfelkleid von unten

Wenn man sich den unteren Rand ganz genau anschaut, kann man die Zipfel erahnen. Und das Lineal zeigt tatsächlich 5 cm Unterschied an zwischen Mitte und Rand.

Aber ich fürchte, für die Endversion müssen die Zipfel noch länger werden. Mal schauen, wie es angezogen aussieht.

Test-Zipfelkleid Bubikragen

Ein Experiment ist auch der Bubikragen. Ich finde ihn sehr schön, obwohl er etwas wellig ist. Ob das wohl daran liegt, dass ich Jersey dafür verwendet habe? Oder ist der Schnitt an der Außenseite zu weit?

8.8.2015: Zweites Zipfelkleid

Trotz Hitze habe ich heute Abend genäht, gekühlt durch Ventilator-Kraft und reichlich Wasser zum Trinken.

Das Thema Zipfelkleid ist ja bislang nicht gelöst und bedarf eines weiteren Testkleides.

Diesmal habe ich den Rock mit längeren Zipfeln unten zugeschnitten, damit man sie beim fertigen Kleid auch sehen kann.

Zipfelkleid

Als Stoff habe ich einen niedlichen Stoff mit kleinen Mädchen und Katze gewählt und dazu einen passenden Stoff in Himbeerfarbe. Beide Stoffe habe ich bei Stoff-und-Liebe gekauft.

Das Kleid hat lange Ärmel bekommen, weil der Herbst naht, und es sich nicht mehr lohnt neue Sommerkleider zu nähen.

Für das Oberteil habe ich den neuen, engeren T-Shirt-Schnitt verwendet, denn der scheint gut zu passen. Die Ärmel sind zweigeteilt, sodass es so aussieht, als würden lange Ärmel unter kurzen Ärmeln hervorschauen.

Unterer Rand des Zipfelkleides

Unten kann man die Zipfel jetzt deutlich erkennen, obwohl sie immer noch recht dezent sind.

Sie wehen im Wind und sind darum etwas unscharf.

Projekt Multifunktionskleid

Dieses Kleid ist auch ein früher Prototyp für mein nächstes Schnitt-Projekt.

Eigentlich wollte ich ja zuerst das Waldprinzessin-Kleid mit Anleitung und Schnitt fertig machen, aber zur Zeit ist es mir zu warm für Anleitungs-Fotos.

Da stürze ich mich lieber gleich in das nächste Schnittprojekt.

Die Aufgabe für den neuen Schnitt ist folgende:

Für die zahlreichen groß gemusterten Stoffe mit niedlichen Mädchen, Elfen, Prinzessinnen, Einhörnern und anderen süßen Tieren brauche ich einen Schnitt, der diesen Mustern gerecht wird. Die Muster (der Stoff) sollen nicht unnötig viel zerschnitten werden (also keine Bahnen), auch sollen die Muster nicht auf dem Kopf stehen (also kein Tellerrock).

Am einfachsten für diese Aufgabe wäre natürlich ein Kleidchen in A-Form, aber dann kann man sich nicht schön drehen mit dem Kleid. Es soll also unten möglichst weit sein. Mit einer einfachen Stoffbreite, also ca. 1,50m, kommt man da schon recht weit bei kleinen Mädchen.

Außerdem soll 1 Meter Stoff ausreichen für das Kleid, denn häufig kauft man ja einen einzelnen Meter eines schönen Stoffes, und fragt sich dann, was man daraus nähen soll.

Zuguterletzt soll der Schnitt sehr variabel sein, für Sommer und Winter geeignet, mit verschiedenen Ärmeln, Ausschnitten und auch unten soll er flexibel sein. Vielleicht eine Art Baukasten-Schnitt.

Mal sehen, wie mir das gelingt.

Genügend schöne Stoffe habe ich in diesem Sommer angesammelt, um viele Testkleider zu nähen.

21.9.2015: Elfen-Zipfelkleid

Nachdem das letzte Zipfelkleid gut angekommen ist, war jetzt endlich Zeit, um den herrlichen Elfenstoff zu verarbeiten, der schon seit Monaten auf einen geeigneten Schnitt wartet.

Elfen-Zipfelkleid

Das Kleid ist obenrum körpernah geschnitten, die Ärmel aus einer anderen Farbe, und der angekräuselte Rock hat auf den Seiten kleine Zipfel.

Der Saum ist ein Wellensaum, den ich mit der Overlock-Maschine genäht habe. Ich finde, das passt zu den Zipfeln.

Den süßen Elfen-Stoff habe ich im Sommer bei Alles-für-Selbermacher ergattert, und ich fand ihn so schön, dass ich ihn nicht einfach so für irgendein Kleid verwenden wollte. Daher musste er so lange warten.


Home - Up