Oma Tana

Seiten über Nähen, Handarbeiten und Basteln

Kinder Outfit

Hallo, liebe Leserin, lieber Leser! Ich bin Oma Tana und nähe, handarbeite und werkel mit großer Leidenschaft.

Auf diesen Seiten möchte ich Euch daran teilhaben lassen und Anleitungen zum Selbermachen zur Verfügung stellen.

Momentan stecke ich bei den meisten meiner Projekte noch in der Entwicklungsphase, das heißt, ich tüftel noch an den Schnitten und Anleitungen. Aber die ersten Prototypen gibt es schon zu sehen.


19.5.2016: Oma Tana: Neue Baby-Puppe

Baby-Puppe

Für meine fünfjährige Enkeltochter habe ich eine Babypuppe genäht. Die bekommt sie zur Geburt ihres Bruders, damit sie dann auch ein Baby hat, das sie umsorgen kann.

Weiter lesen...

17.4.2016: Video: Lavendel-Kissen

So näht man ein Lavendelkissen zur Entspannung und für die Wäsche. Man kann das Lavendelkissen zwischen die Wäsche legen, damit sie frisch riecht, und man kann es aufs Kopfkissen legen, um gut zu schlafen. In einem Video zeige ich, wie man solch ein Kissen selber nähen kann.

30.11.2015. Nähen für Neurodermitis-Patienten

Menschen, die unter Neurodermitis, Nesselsucht (Urtikaria) oder anderen Hautkrankheiten leiden, haben oft Probleme, Kleider zu finden, die von ihrer Haut ausgehalten wird. Vor allem die Nähte stellen oft einen erheblichen Reizfaktor dar, der zu vermehrtem Juckreiz und Ausschlag führt. Dieses Problem kann man durch Selbernähen lösen, denn wenn man selber näht, hat man jede Menge Freiheiten.

Weiter lesen...

29.11.2015: Schlabberkleider für Zuhause

Für Zuhause habe ich unbedingt noch ein paar superbequeme Schlabberkleider gebraucht. Als Schnitt habe ich ein selbstentwickeltes asymetrisches Zipfelkleid genommen, aus dem ich schon letzten Winter und im Sommer ein paar Kleider genäht habe. Das Ergebnis ist bequem wie ein T-Shirt, aber weil es länger ist und einen Zipfel hat, sieht es etwas hübscher aus.

Weiter lesen...

24.11.2015: Haare der Baby-Puppe - Fotoanleitung

Die Fotoanleitung für die Haare der Babypuppe ist endlich fertig. Man kann lernen, wie man mit relativ wenig Arbeit mehrere Streifen mit kurzen Haaren herstellen kann. Dann sieht man, wie man diese Haarstreifen am Puppenkopf festnäht.

Weiter lesen...

15.10.2015: Die Babypuppe ist fertig (mit Gesicht)

Hurra! Die Babypuppe ist fertig. Heute habe ich ihr ein Gesicht gestickt. Wie immer ist es alles andere als perfekt, aber ich finde, die Puppe sieht freundlich und lustig aus. Was will man mehr?

Weiter lesen...

14.10.2015: Haare für die Babypuppe

Wie erhofft, habe ich die Haare für die Baby-Puppe heute geschafft. Einen ordentlichen Wuschelkopf hat die Puppe bekommen, aus rot-brauner Wolle. Viele Babypuppen haben sonst eine Glatze oder nur spärliche aufgestickte Haare, aber mir gefällt es mit dem Wuschelkopf. Vielleicht liegt es daran, dass meine Söhne schon bei der Geburt ziemlich viele Haare hatten, und auch meine Enkelin hatte von Anfang an lange und viele Haare.

Weiter lesen...

13.10.2015: Baby-Puppe

Schon längere Zeit plane ich einen Schnitt für eine Babypuppe. Jetzt ist es endlich soweit. Die Puppe soll so groß sein, wie handelsübliche Babypuppen, damit die Kleider untereinander austauschbar sind. Ich habe schon einige Probepuppen genäht, um den Schnitt zusammenzustellen. Jetzt wird es den Schnitt zum Download geben und bald auch eine Anleitung.

Weiter lesen...

9.10.2015: Patchwork-Mugrugs (Tassen-Untersetzer)

Patchwork-Mugrugs

Auf meinem Schreibtisch haben mir noch Untersetzer (= Mugrug) für Tassen und Gläser gefehlt. Daher habe ich mir einen Satz davon mit einem bekannten Patchworkmuster genäht, der Sanduhr (= Hourglass). Weil ich vier verschiedene Stoffe verwendet habe, sind gleich vier Untersetzer entstanden.

Weiter lesen...

28.9.2015: Ausflug im Garten

Ausflug mit Elfenschwestern-Kleid

Nun hat sie mich so lange grimmig angeschaut, bis ich tatsächlich mit meiner Schaufensterpuppe in den Garten gegangen bin. Da steht sie nun ganz brav auf der Wiese, aber auch ziemlich starr - so unkindlich. Vor dem ganzen Grün sehen die Klamotten deutlich besser aus als vor den Schränken in meinem Nähzimmer.

Weiter lesen...

26.9.2015: Accessoires zum Elfenschwestern-Kleid

Accessoires zum Elfenschwestern-Kleid

Da ich von dem Elfenschwesternstoff noch etwas übrig hatte, habe ich noch eine passende Mütze und einen Loopschal genäht. Die Mütze ist eine einfache Wendemütze mit dem Kombistoff auf der Innenseite. Für den Loopschal habe ich die gleichen Stoffe genommen und ihn einfach so lang und breit gemacht, wie der Stoffrest hergab. Ich hoffe, dass er auch im echten Leben passt und nicht nur an der Schaufensterpuppe.

Weiter lesen...

21.9.2015: Elfen-Zipfelkleid

Elfen-Zipfelkleid

Nachdem das letzte Zipfelkleid gut angekommen ist, war jetzt endlich Zeit, um den herrlichen Elfenstoff zu verarbeiten, der schon seit Monaten auf einen geeigneten Schnitt wartet. Das Kleid ist obenrum körpernah geschnitten, die Ärmel aus einer anderen Farbe, und der angekräuselte Rock hat auf den Seiten kleine Zipfel.

Weiter lesen...

7.9.2015: Partnerlook-Kleid mit Grand Marrakesch

Partnerlook-Kleid

Anlässlich eines Besuches bei meiner Enkelin ist mal wieder ein Partnerlook-Kleid dran. Diesmal habe ich mich für eines aus dem herrlichen Marrakesch-Stoff von Lillestoff entschieden. Weil der Rapport des Stoffes für meine Süße für ein richtiges Kleid reicht, habe ich das auch so umgesetzt. Und es gefällt mir richtig gut.

Weiter lesen...

6.9.2015: Nochmal Mädchen-Unterwäsche

Nach längerer Nähpause wegen Hitze und Arbeit, bin ich endlich mal wieder zum Nähen gekommen. Noch einmal ist es ein Satz Unterwäsche, aber hoffentlich der letzte in diesem Jahr. Die Hose ist wieder ein Panty, nach dem Schnitt vom letzten Mal. Das Hemd ist etwas enger und kürzer, denn das letzte war zu weit und lang.

Weiter lesen...

24.8.2015: Kratzkissen nähen

Kratzkissen

Ein Kratzkissen wird gebraucht, wenn man es vor lauter Juckreiz ohne Kratzen nicht aushält, beispielsweise bei Neurodermitis, Nesselsucht (Urtikaria) oder Altersjuckreiz. Dann kann ein Kratzkissen helfen, den Kratzdrang umzuleiten und anstelle der Haut das Kissen zu kratzen. Die Haut wird es danken, denn viele Juckreiz-Probleme werden durch regelmäßiges Kratzen sehr verstärkt. Immer wenn das Jucken unerträglich wird, kann der Juckreiz-Patient das Kratzkissen nehmen und mit Inbrunst darauf herumkratzen.

Weiter lesen...

23.8.2015: Meine anderen Projekte

Wenn hier auf meiner Nähseite nichts los ist, heißt das nicht, dass ich untätig bin (kommt natürlich auch mal vor). Sehr oft bin ich aber mit einem meiner anderen Webseiten und Projekte beschäftigt. Und da entstehen häufig durchaus interessante Dinge, zur Zeit beispielsweise eine Teemischung und eine Salbe gegen Juckreiz. Mein Beitrag auf dieser Seite zum Thema Juckreiz wird in Kürze ein Kratzkissen sein, das man bei starkem Hautjucken kratzt, um seine Haut zu schonen.

Weiter lesen...

13.8.2015: Haushaltsnähmaschine Pfaff 97 - eine unverwüstliche Begleiterin

Nähmaschine Pfaff 97

Nachdem ich von meiner alten Tretnähmaschine berichtet habe, will ich auch unbedingt von meiner treuen Pfaff-Maschine erzählen, mit der ich insgesamt viel länger genäht habe. Sie ist überhaupt DIE Nähmaschine, mit der ich am allerlängsten genäht habe.

Weiter lesen...

8.8.2015: Zipfelkleid Version 2

Zipfelkleid

Trotz Hitze habe ich heute Abend genäht, gekühlt durch Ventilator-Kraft und reichlich Wasser zum Trinken. Das Thema Zipfelkleid ist ja bislang nicht gelöst und bedarf eines weiteren Testkleides. Diesmal habe ich den Rock mit längeren Zipfeln unten zugeschnitten, damit man sie beim fertigen Kleid auch sehen kann.

Weiter lesen...

6.8.2015: Tretnähmaschine - so näht Oma (nicht mehr)

Tretnähmaschine

Manche Leser suchen auf meiner Seite danach, "wie Oma näht". Da heute mal wieder so ein heißer Tag ist, dass ich in den Keller flüchte, ist es eine gute Gelegenheit, mal nach meiner Tretnähmaschine zu schauen. Schließlich ist eine Tretnähmaschine ein echter Klassiker der alten Art zu nähen.

Weiter lesen...

3.8.2015: Mädchen-Unterwäsche mit neuem Bandeinfasser

Unterwäsche

Für meine Covermaschine habe ich mir einen speziellen Fuß zur Bandeinfassung gegönnt. Nachdem ich etwas geübt habe, habe ich aus den Resten des letzten Kleides einen Satz Unterwäsche zugeschnitten, genäht und mit dem neuen Bandeinfasser eingefasst. Schön, wie man aus Resten mal eben einen neuen Satz Wäsche nähen kann - einfach nur zum Üben mit einem neuen Nähmaschinen-Fuß. Das Bandeinfassen hat überraschend gut geklappt, wenn man bedenkt, dass es das erste Mal war.

Weiter lesen...

21.7.2015: Tunika-Kleid mit Princess-Nähten

Von meinem Lillestoff-Besuch habe ich noch einen schönen Damenstoff mitgebracht, der sich gut für ein Kleid mit Princess-Nähten eignet. Inzwischen nähe ich dieses Tunika-Kleid so entspannt wie ein T-Shirt, das macht Freude. Aber ich glaube, vier Kleider dieser Sorte sind erst einmal genug, zumindest in dieser Variante mit kurzen Ärmeln und Bündchen-Ausschnitt. Und falls ich doch noch so eins nähen will, sollte ich es gleich mit Fotos machen, damit ich eine Foto-Anleitung daraus machen kann.

Weiter lesen...

19.7.2015: Kleider aus Grand Marrakesch

Tunika aus Grand Marrakesch

Bei meinem kürzlichen Besuch im Lagerverkauf von Lillestoff habe ich mit viel Bitten und großen, sehnsüchtigen Augen noch ein paar Rapporte von DEM Stoff dieses Sommers für Selbernäher namens "Grand Marrakesch" bekommen. Die freundliche Dame vom Lagerverkauf hat den Stoff für mich extra aus dem Lager geholt. Nach der anfänglichen Begeisterung fing dann das Rätselraten an, was ich denn am besten aus meinen Schätzen nähen sollte. Für die Schnitte, die ich eigentlich verwenden wollte, war der Rapport mit seinen 80 cm nämlich zu kurz. Wegen des breiten, hellen Streifens mit kleinen Mustern bot es sich auch nicht an, mehr als einen Rapport für ein Kleidungsstück zu nehmen. Stückeln wollte ich auch nicht, denn wenn man schon so einen interessanten Stoff mit langem Rapport hat, soll das beim genähten Kleidungsstück auch deutlich werden. *Grübel* *Grübel*

Weiter lesen...

18.7.2015: Waldprinzessin-Kleid Version 3

Waldprinzessin-Kleid

Bevor das Waldprinzessin-Kleid schnittreif ist, habe ich noch eine Version aus normalem Baumwolljersey genäht. Ich will wissen, wie sich das Kleid trägt und wie es schwingt. Als Stoff habe ich einen Jersey mit lauter Bonbons gewählt. Den gab's günstig bei Knol. Mit diesen bunt gemusterten Stoffen wirkt das Kleid sehr fröhlich, genau das Richtige für den Kindergarten.

Weiter lesen...

18.7.2015: Noch ein Tunika-Kleid mit Princess-Nähten

Kleid mit Princess-Nähten

Da mir der Schnitt mit den Princess-Nähten so gut gefällt, will ich noch viel mehr Kleider daraus nähen. Demnächst werde ich auch den Schnitt hier auf die Webseite stellen, aber bis dahin gibt es noch viel zu tun. Unter anderem muss ich mir noch einen Namen für diesen Schnitt ausdenken - gar nicht so einfach.

Weiter lesen...

16.7.2015: Schaufensterpuppe

Die neue Schaufensterpuppe ist tatsächlich heute geliefert worden. Das ging superschnell, denn ich habe sie erst vorgestern spätabends bestellt. Da steht sie nun und ist irgendwie ein wenig unheimlich. Das ist schon etwas ganz anderes als ein unpersönlicher Schneiderpuppen-Torso aus Stoff. So ein Schaufenster-Geschöpf fordert dazu heraus, ihr einen Namen zu geben. Wir haben sie Lucy genannt.

Weiter lesen...

15.7.2015: Aufblasbare Schneiderpuppe

Aufblasebare Schneiderpuppe

Bevor ich sie in Rente schicke, möchte ich euch noch meine super-praktische aufblasbare Schneiderpuppe vorstellen. Als ich anfing, für meine Enkeltochter zu nähen, dachte ich zunächst, dass ich das nur hin und wieder tun würde und dass ich daher nur hin und wieder eine Schneiderpuppe brauchen würde. Damit mir die Kinder-Schneiderpuppe in der Zwischenzeit nicht zu viel Platz wegnehmen würde, dachte ich über eine aufblasbare Schneiderpuppe nach. Aber so viel ich auch googelte, so etwas schien es im ganzen Internet nicht zu geben, also gab es auch keine Anleitung und keine Tipps dafür. Aber immerhin fand ich einen Schnitt für eine selbstgenähte Schneiderpuppe.

Weiter lesen...

15.7.2015: Sommer-Schlafanzug

Sommer-Schlafanzug

Endlich habe ich den heißersehnten Sandmännchen-Stoff von Stoff-und-Liebe bekommen. Da muss natürlich schnell ein sommerlicher Schlafanzug genäht werden, denn mit dem Sandmännchen auf dem Bauch kann man bestimmt wunderbar schlafen. Als Schnitt habe ich wieder den inzwischen bewährten Schlafanzugschnitt genommen, mit kurzen Armen und Beinen.

Weiter lesen...

9.7.2015: Fleece-Jacke

Fleecejacke

Weil es auch im Sommer kühle Tage gibt, braucht man natürlich auch eine wärmende Jacke. Nach einem schönen Fleece-Fund auf dem Stoffmarkt, habe ich mich für eine Fleecejacke entschieden. Der Stoff ist wunderschön kuschelig und bequem. Mir gefällt die Kombination aus dem petrolfarbenen Stoff mit den Delphinen und dem dunkellila Fleecestoff. Damit die Jacke etwas verspielt wirkt, habe ich ihr nach anfänglichem Zögern einen lila Volant gegönnt.

Weiter lesen...

8.7.2015: Strandkombi

Strandkombi

Wenn die Sonne lacht und brennt, und man baden gehen will, braucht man unbedingt ein Strandkleid. Und wenn man nach dem stundenlagen Spiel im Wasser mit blauen Lippen zittert und bibbert, freut man sich, wenn man außerdem noch einen kuscheligen Kapuzenpulli dabei hat. Da kam mir der Sommersweat von Alles-für-Selbermacher gerade recht, zumal er mit lustigen Surfern bedruckt ist. Meine Süße schaut sich immer begeistert das Video mit mir auf dem Surfbrett an. So hat sie also einen persönlichen Bezug zum Surfen.

Weiter lesen...

6.7.2015: Partnerlook-Kleider

Weil meine Süße so gerne Partnerlook trägt, habe ich mein neues T-Shirt-Kleid von Anfang an als Partnerlook-Kleid konzipiert, d.h. ich brauchte genug Stoff und T-Shirts für beide. Bis auf die Rocklänge sind die Kleider tatsächlich sehr ähnlich geworden. Das wird ihr bestimmt gefallen. Ich finde es ja schon ein wenig drollig, dass sich meine Enkelin ausgerechnet ihre Oma als modisches Vorbild nimmt. Aber wenn sie mal älter ist, wird sich das bestimmt ändern. Also genieße ich es, solange ihr meine Kleider so gut gefallen. Zusammen mit den bunten Sommerhüten werden wir zwei bestimmt ein lustiges Gespann abgeben.

Weiter lesen...

5.7.2015: Sonnenhut

Sonnenhut

Passend zum Sommerwetter habe ich in den letzten Tagen Sommerhüte genäht. Da meine Enkelin immer am liebsten genau das Gleiche anzieht wie ihre Oma (ich), habe ich für uns beide die gleichen Sommerhüte mit langer Nackenpartie genäht. Als Stoff habe ich zwei Batikstoffe in Kontrastfarben gewählt. So sehen wir richtig schön nach buntem Sommervergnügen aus. Die Hüte kann man als Wendehut tragen, also wahlweise die violette oder die orangene Seite nach oben.

Weiter lesen...

Ältere Beiträge ...

Okt-Dez 2015 - September 2015 - August 2015 - Juli 2015 - Juni 2015



Projekte - Impressum